Kontakt
Ernst Wiegmann Elektro GmbH
Lange Straße 17
49356 Diepholz
Homepage:http://www.elektro-wiegmann.de
Telefon:05441 59900
Fax:05441 599022

VAL-SEC /40 ist laut Norm ausreichend

Seit mittlerweile drei Jahren sind die überarbeiteten Fassungen der DIN VDE 0100-443 und DIN VDE 0100-534 in Kraft. Beide Normen regeln wann Überspannungsschutz in Niederspannungsanlagen erforderlich ist und wo und wie er eingebaut werden muss.

Ausgew�hltes Produkt dieses Markenherstellers

Seit mittlerweile drei Jahren sind die überarbeiteten Fassungen der DIN VDE 0100-443 und DIN VDE 0100-534 in Kraft. Beide Normen regeln, wann Überspannungsschutz in Niederspannungsanlagen erforderlich ist und wo und wie er eingebaut werden muss. Laut den Vorgaben des VDE genügt bei Gebäuden ohne äußeren Blitzschutz und ohne Freileitungseinspeisung ein Typ 2 Ableiter mit einem Nennableitstoßstrom mit mindestens 10 kA pro Pol bzw. 40 kA in Summe für 3-phasige Systeme. Der VAL-SEC-T2-3S-350/40 erfüllt alle normativen Vorgaben und passt mit seiner kompakten Bauweise perfekt in das Feld oberhalb des Zählers. Erst bei Gebäuden mit äußerem Blitzschutz oder Freileitungseinspeisung ist ein Typ 1 Ableiter oder Kombiableiter nötig. In diesem Fall ist der FLT-SEC-ZP der optimale Schutz. Durch die direkte Montage auf die Sammelschiene lässt er sich schnell und einfach montieren.

Alle Details zur Normenänderung: http://www.phoenixcontact.de/normenaenderung

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG